Is Blockstream’s Liquid Network an attempt to compete for tokens with Ethereum?

At Consensus Distributed on May 12th, Blockstream introduced Lightnite, a Fortnite-like game that uses the Liquid Network to store non-expendable tokens (NFT) representing game items.

While the game is developed by independent company Satoshi’s Games, Blockstream has sponsored the game by giving away tokens.

The announcement has received a considerable amount of criticism from Ethereum (ETH) fans, given the longstanding rivalry with Bitcoin’s (BTC) „maximalists. Non-fungible tokens are traditionally associated with Ethereum and other smart contract block chains, and they have received constant criticism from members of the Bitcoin community as part of that association.

Bitcoin in space: Blockstream’s satellite network now 25 times faster

Benjamin DiFrancesco, an Ethereum collaborator and founder of Scopelift, tweeted that this is part of a narrative change:

„Narrative change alert: we go from ‚things like NFT are dumb and useless‘ to ‚Bitcoin can do things like NFT‘.“

Not all members of the Bitcoin community welcomed Liquid’s NFTs, with noted Ethereum critic Udi Wertheimer commenting that „no one wants NFTs.

What is Liquid?

Lightnite’s sales pitch mentions that players win Bitcoin while playing, while Marty Bent, host of Bitcoin’s „Tales from the Crypt“ podcast, praised the NFT initiative in an article, saying

„Bitcoin can support the use of cases that many altcoin scammers have tried to say they can’t.“

Curv launches an offline signature solution after expanding into Asia
But Liquid is not Bitcoin. It is a side chain using BTC through a trust bridge maintained by the Liquid federation, which includes mainly exchanges. Although it’s based on the Bitcoin base code, it goes further at the same time, adding faster-than-average finality, tokenized assets, and confidential chain transactions.

This is done at the price of decentralization. The chain of blocks is fully validated by the federation, which decides for itself who can be part of it. It maintains custody of the BTC used for the Liquid Bridge, and Blockstream maintains multi-signature recovery keys for emergency situations.

This is in contrast to other side-chain implementations such as RSK. Despite having a similar federated bridge, it still relies on the Bitcoin decentralized security model.

Ethereum itself can also be considered a Bitcoin side chain with the introduction of wrapped BTC tokens.

A side chain for traders

Neil Woodfine, Blockstream’s marketing director, told Cointelegraph that Liquid is intended to be an improvement on the status quo. Bitcoin’s exchange industry is „extremely centralized at the moment,“ he said, and they prefer to rely on a federation of them rather than a single exchange. He added:

„As to the question of whether it is as decentralized as Bitcoin Profit withdraw crypto, Bitcoin Evolution sign up real name, Bitcoin Circuit erc20 reddit, Bitcoin Era cheapside customer service, Immediate Edge uk complaints, min deposit Bitcoin Trader, Bitcoin Billionaire tax france, when ripple on Bitcoin Revolution, Bitcoin Code intraday trading, The News Spy alternative low fee, it is not, for sure. But does it need to be for this particular application? Is it already improving the old system? I think so in that sense.“

Liquid is designed to remove the burden of exchange transactions on the Bitcoin network, which are „perhaps even the bulk“ of its activity, Woodfine said, adding that a dynamic federation is also planned soon.

He downplayed the level of centralization of the chain, noting that anyone can easily launch observation nodes. „If the federation ever decided to misbehave, they [users] could restart their own federation using their existing balances,“ Woodfine said.

At the same time, NFTs generally have little to do with trading on centralized exchanges.

Bitcoin kurz vor einer anhaltenden Hausse steht

Bitcoin könnte einer weniger bekannten Datenmetrik zufolge kurz davor stehen, in einen mehrmonatigen Bullenlauf auszubrechen.

Größter Anteil der Bitcoins macht Gewinne

Bitcoin könnte einer weniger bekannten Datenmetrik zufolge kurz davor stehen, in einen mehrmonatigen Bullenlauf auszubrechen.

Der prozentuale Anteil der im Umlauf befindlichen Bitcoin-Versorgung an den Gewinnen schwankt derzeit bei 87 %, so die Daten der Blockkettenanalysefirma Glassnode. Die Metrik wird berechnet, indem man das Verhältnis der Münzen mit einem Wert betrachtet, der jetzt höher ist als bei ihrer letzten Bewegung.

Im Wesentlichen machen derzeit über 16 Millionen BTC von den insgesamt 18,4 Millionen im Umlauf befindlichen Münzen Gewinne. Noch wichtiger ist, dass das 87%-Niveau nahe an dem Niveau liegt, das zu Beginn der vorangegangenen langfristigen Bullenmärkte zu beobachten war.

„Historisch gesehen haben Niveaus von 90% und höher deutlich ausgeprägte Bullenmärkte gekennzeichnet“, bemerkte Glassnode in seinem wöchentlichen Erkenntnisbericht.

So stieg beispielsweise der Prozentsatz des zirkulierenden Angebots an Gewinnen im Oktober 2016 auf über 90%, als die Kryptowährung vom August-Tiefstand von 470 $ auf Rekordhochs von über 1.100 $ im ersten Quartal 2017 anstieg.

Die Bitcoin Evolution gewann weiter an Höhe und erreichte schließlich im Dezember 2017 ein Rekordhoch von 20.000 $. Während der gesamten kometenhaften Rallye bewegte sich die nicht-preisliche Metrik weitgehend im Bereich von 80 bis 99 %.

Rasanter Aufwärtstrend in Sicht?

Wenn man weiter zurückblickt, so lag der Anteil des Angebots an den Gewinnen im Januar 2013 deutlich über 90% und blieb drei Monate lang über diesem Niveau, als die Bitcoin Mitte April auf Höchststände nahe 250 $ anstieg. Ein ähnliches Muster war zu beobachten, als die Preise Mitte November desselben Jahres auf Rekordhochs von über 1.000 $ stiegen.

Wenn also die Geschichte als Richtschnur dient, kann Bitcoin zu einem rasanten Aufwärtstrend ansetzen, wenn der Anteil des Angebots am Gewinn über 90% steigt.

Bitcoin wird dieses Schlüsselniveau wahrscheinlich überschreiten, wenn die Preise über 10.000 $ steigen, was das von Analysten vorgebrachte Argument bekräftigt, dass 10.000 $ das Niveau ist, das es für die Bullen zu schlagen gilt.

Zum Zeitpunkt der Drucklegung wechselt Bitcoin seinen Besitzer in der Nähe von 9.740 $ und liegt damit geringfügig unter dem Niveau des Tages. Die Kryptowährung hat in den letzten drei Monaten um fast 150% zugelegt, wodurch der prozentuale Anteil des Gewinns von 43% auf 87% gestiegen ist.

Die Metrik kann bei der Ermittlung wichtiger Preisober- und -untergrenzen hilfreich sein. In der Vergangenheit haben Messwerte nahe 40% die Tiefststände der Baisse markiert, während Höchststände über 95% mit den Höchstständen der Märkte zusammenfielen.

Die Bildung einer Bullenflagge auf Bitcoin-Dominanz könnte Altcoins einen vernichtenden Schlag versetzen

Beim Durchsuchen von Crypto Twitter oder einem Bitcoin- oder Cryptocurrency-bezogenen Subreddit wurde in letzter Zeit von einer Altcoin-Saison gesprochen, die sich überall unter der Nase von Crypto-Investoren zusammenbraut.

Eine Bullenflagge, die sich aufgrund der BTC-Dominanz bildet, könnte jedoch nicht nur das Auftreten einer Alt-Saison verhindern, sondern auch Altcoins einen vernichtenden Schlag versetzen und ihre Bewertungen viel näher an Null bringen.

Der Kryptowährungsmarkt erreicht einen entscheidenden Moment für Bitcoin und Altcoins

Der Markt für Kryptowährungen befindet sich an einem kritischen Punkt. Die Bitcoin-Stimmung ist erneut optimistisch. Die Fundamentaldaten schreien nach Bitcoin Trader, und die technischen Daten deuten darauf hin, dass der langfristige Aufwärtstrend des Vermögenswerts wieder aufgenommen wird.

Das Gleiche gilt nicht für Altcoins, die neben der allerersten Kryptowährung anscheinend nur schwer in Schwung kommen.

Selbst klare Ausbrüche durch mehr als 800 Tage Abwärtstrendwiderstand haben bisher das Interesse an dem einstigen Altcoin-Raum nicht wieder geweckt.

Risikokapitalgeber kommen zu dem Schluss, dass die Zeiten des einfachen Geldes in Krypto wahrscheinlich vorbei sind. Einige Analysten behaupten sogar, dass diese Vermögenswerte ihre früheren Höchstwerte niemals wieder aufgreifen werden, während andere glauben, dass Altcoins irgendwann auf Null gehen werden.

Wenn ein Diagrammmuster in BTC-Dominanzdiagrammen als gültig bestätigt wird, werden Altcoins bald viel näher an Null sein, da Bitcoin die alternativen Krypto-Assets bald in den Schatten stellen könnte.

Bitcoin

Die BTC-Dominanz könnte auf 85% ansteigen, wenn das Bull Flag-Muster bestätigt wird

Mit der letzten Halbierung von Bitcoin begann die erste Altcoin-Saison, aber diesmal haben die Alts nur gelitten. Das Leid kann laut BTC-Dominanzdiagrammen, die eine Fortsetzung nach oben mit einer deutlichen Bildung der Bullenflagge signalisieren, an Schwere zunehmen.

Bullenflaggen sind oft Fortsetzungsmuster und brechen normalerweise bullisch nach oben. Bullenflaggen tendieren dazu, vor dem Ausbruch nach oben zu tendieren, was die Bären mit einer starken Pumpe weiter schockiert.

Diese Bewegungen werden berechnet, indem der Fahnenmast genommen und seine Länge oben im Muster hinzugefügt wird, wo der Ausbruch auftritt.